. .
BPatG
BPatG
BPatG
BPatG

Symposium 2016 Rückblick

Das Bundespatentgericht veranstaltete am 7. April 2016 sein 5. Symposium zum Thema: „Die Auslegung von Patentansprüchen – Determinismus oder Blick in die Glaskugel?"

Der Ansturm von Anmeldungen belegte, dass der etwas provokant gewählte Titel der Veranstaltung ein hochaktuelles Thema betraf. Über 300 Teilnehmer aus dem In- und Ausland, die als Richter, (Patent-)Anwälte, in der Wirtschaft oder Wissenschaft, aber auch in politischen Ämtern mit dem Patentrecht befasst sind, nahmen am Symposium teil.

Hochkarätige Referenten stellten dem hoch interessierten Publikum ihre unterschiedlichen Sichtweisen zur Patentauslegung im In- und Ausland dar und gaben Anlass zu einem fruchtbaren Meinungsaustauch.

Am Vorabend des Symposiums begrüßte die Präsidentin des Bundespatentgericht, Beate Schmidt, die Teilnehmer zu einem Empfang in den Räumlichkeiten des Justizpalastes.

Alle Vorträge und Präsentationen finden Sie hier:

Hier finden Sie den Tagungsband zum Symposium 2016 als PDF-Download.

arrow_rtl  Seite 1/3  arrow